World of Resin
  Pakistan
 


Pakistan

Wie auch in Afghanistan hat das Herstellen des schwarzen Hasches eine lange Tradition in Pakistan. Auf dem europäischen Markt machte sich Ware aus Pakistan erst ab dem Ende der 80er bemerkbar.
Die Qualität lag jedoch meist ein wenig unter der des Afghanen, daher war der Paki nie ganz so beliebt. Was absolut nicht heißt, dass es in Pakistan keine Spitzen-Sorten (zum kleinen Preis) gibt.


      Hindu-Kush Gebirge an der Grenze im Westen

Der Hanf wächst im gebirgigen Pakistan fast überall auch wild. Das meiste Hasch wird im (Nord-)Westen des Landes an der Grenze zu Afghanistan produziert, entlang des Hindu Kush-Gebirges.
Die Herststellung dürfte dabei sehr ähnlich der afghanischen Variante sein.


               Haschisch-Produktion in Pakistan

Haschisch ist in Pakistan bei der männlichen Bevölkerung äußerst beliebt. In der Großtstadt Karachi rauchen angeblich bis zu 40% der männlichen Jugendlichen zumindest ab und zu Haschisch. 
Zum Konsum wird normalerweise der Tabak aus einer Zigarette rausgedreht, ein Teil davon um eine dünnere Hasch-Stange gewickelt und dann wieder ins Zigarettenpapier zurückgetan und geraucht (ähnlich unserem "Spion").


         Wilder Hanf in Pakistan (Hindu Kush)

Als Afghanistan Anfang des neuen Jahrtausends keine Drogen mehr liefern konnte, wurde der Paki in Europa etwas häufiger. Er war von eher minderer bis mittel-guter Qualität und wurde meist als Afghane verkauft.


  Pakistani raucht sein Chillum

Natürlich stieg damals auch der Anbau von Schlafmohn in Pakistan, der bereits seit den 80ern das Marihuana überholt haben dürfte. 
Bis in die 70er Jahre gab es in Pakistan (und auch in Indien) noch Shops unter (britischer) staatlicher Kontrolle, in denen man sich legal Haschisch und Opium kaufen konnte.

 
  Es gab gesamt 387001 visitors (1215343 hits) auf World-of-Resin! you're welcome  
 
=> Do you also want a homepage for free? Then click here! <=